Das Projekt

Wem bieten wir eine Unterstützung?

IT Security ist das Fokusthema der kommenden Jahre. Sowohl staatliche als auch wirtschaftlich orientierte kriminelle Organisationen verursachen Jahr für Jahr steigende Schäden. Wir unterstützen Führungskräfte im IT Channel, die den Bereich „Managed Security Services“ in ihren Unternehmen weiterentwickeln möchten Unserer Einschätzung nach ist es für den IT-Channel nicht einfach, mit den steigenden Bedrohungen auf der einen Seite und den ebenfalls wachsenden Kundenanforderungen auf der anderen Seite wie erfordert mitzuhalten Und genau hier helfen wir helfen und liefern neue Erkenntnisse über Erfolgswege, wirksame Methoden und auch Einsichten, was nicht gut funktioniert, zu.

Warum ist IT Security für den IT-Channel kein Selbstläufer?

Auch wenn die Marktauguren von stetig wachsenden Security Budgets sprechen, zeigt sich das nicht automatisch auch in den Wachstumskurven des Channels. Regelmäßig ist die Eigenbewertung des Channels, dass man eigentlich schneller wachsen möchte. Warum ist das so?
  • Kunden sind nicht so einfach für Security zu gewinnen, wie es die Budgetaussagen der Marktforscher aufzeigen, denn sie müssen Geld für einen Schutz vor einer unsichtbaren Bedrohung ausgeben, ohne dass sie dafür unmittelbar einen Business-Vorteil haben. Wir sprechen als erstmal über Kosten und das ist nicht so einfach.
  • Es werden immer mehr Security Lösungen, Plattformen und Tools. Teilweise haben Systemhäuser über 10 unterschiedliche einzelne Security Angebote. Was braucht der Kunde wirklich und wie passen die Lösungen zusammen ist eine komplexe Fragestellung.
  • Teilweise überlagern sich die Security Services mit den anderen MSP Portfolio Angeboten wie dem Managed Server oder der Managed Firewall. Damit stellt sich die Frage, ob der Bereich Security ein eigener Portfoliobereich ist oder in meinen Managed Services aufgeht?
  • Die Security Lösungen sind technisch anspruchsvoll und schwer beherrschbar. Wieweit kann der Channel selbst Anomalien erkennen und ist in der Lage, schnell und angemessen auf Vorfälle oder Risiken zu reagieren. Das führt zu der Frage welche Services ich also selbst erbringe?
  • Und dann soll das alles am besten auch noch als „Managed“ verkauft werden? Der Kunden soll also jeden Monat deutlich mehr zahlen, um nichts davon im Business zu spüren? Wie kann das Ergebnis der Managed Security Services positiv und „Management kompatibel“ vermittelt werden?

Welche konkreten Ergebnisse liefern wir Euch?

Wie heißt es bei Trivial Pursuit so schön „ich weiß, dass ich nichts weiß“. Auch wenn wir beim Wissen um Managed Security Services sicher nicht bei Null stehen, sind Olaf Kaiser und sein Kooperationspartner SOPHOS zu der Ansicht gelangt, dass die Suche nach neuen Erkenntnissen zum „Wachstum mit Managed Security Services“ spannender ist, als schon Bekanntes aufzubereiten. Daher produzieren wir in diesem Projekt keine Inhalte vorab, sondern begeben uns gemeinsam mit Euch auf eine Forschungsreise, die „MSP-JOURNEY“.

Welche Fragestellungen untersuchen wir für das ebook „Wachstum als MSSP“?

  • Wie wachsen Systemhäuser im Bereich IT-Security?
  • Was sind die Security-Engpässe bei Systemhäusern?
  • Und was sind aktuelle Erfolgsrezepte?
  • Gibt es unterschiedliche Zielgruppen und Märkte?
  • Passen die Marktforschungsaussagen zur Realität?
  • Gibt es ein Reifegradmodell für MSSP?
  • Macht eine bestimmte Reihenfolge von Schritten als Muster und Vorgehensmodell Sinn?

Wie gehen wir vor?

Wir führen mehrere Analysen durch, die aufeinander aufbauen und jeweils die Erkenntnisse und Hypothesen der ersten Schritte überprüfen.
Analyse-Umfrage

Detaillierte und tiefgehende Analyse-Umfrage an SOPHOS Partner und auf der Webseite msp-journey.de

Live-Polls
Regelmäßig neue Umfragen auf der Seite mit Live-Ergebnissen
Persönliche Interviews
Ausführliche Interviews mit Systemhäusern zu ihren Erfahrungen
Zwischenergebnisse

Veröffentlichung und Diskussion der Zwischenergebnisse auf der Webseite

Weitere Interviews

Zusätzliche Interviews zur Überprüfung der Erkenntnisse und weiteren Meinungen

eBook

Mit den gesammelten Fragen, Analysen und den Forschungsergebnissen

Wer ist dabei

Sophos ist ein weltweit führender Anbieter von Cybersicherheit der nächsten Generation und schützt mehr als 500.000 Unternehmen und Millionen von Verbrauchern in mehr als 150 Ländern vor den fortschrittlichsten Cyberbedrohungen von heute.

Basierend auf Threat Intelligence, KI und maschinellem Lernen von SophosLabs und SophosAI bietet Sophos ein breites Portfolio an fortschrittlichen Produkten und Services, um Benutzer, Netzwerke und Endpunkte vor Ransomware, Malware, Exploits, Phishing und einer Vielzahl anderer Cyberangriffe zu schützen.

Olaf Kaiser war 15 Jahre in Systemhäusern mit 150 bis 250 Mitarbeitern aktiv und wirkte in Führungspositionen im Vertrieb und der Software-Entwicklung. Als Geschäftsführer entwickelte er anschließend mehrere Unternehmen erfolgreich weiter.

Das größte deutsche IT-Netzwerk iTeam mit 370 Standorten und 7.000 Mitarbeitern gehört dazu wie auch die acmeo, ein Spezialdistributor im Cloud Umfeld, mit 10 Mio Euro Jahresumsatz. In 2016 beteiligte sich Olaf Kaiser bei der UBEGA GmbH als Gesellschafter und ist seither für Systemhäuser persönlich als Berater aktiv.

Im Rahmen seiner Beratungsprojekte mit mehr als 500 Beratungstagen bei über 50 Systemhäusern hat Olaf Kaiser nachweislich und regelmäßig für die Erreichung der Ziele seiner Kunden gesorgt.